«

»

Bis zu welcher Raumhelligkeit kann man eine CouchScreen Leinwand nutzen?

Für eine 16:9 CouchScreen  Leinwand mit 120 Zoll empfehlen wir als obere Raumhelligkeitsgrenze (in Lux) 8% der Farbhelligkeitsleuchtdichte des Projektors im genutzten Darstellungsmodus als groben Richtwert zu verwenden. Bei Geräten mit z.B. 2000 ANSI Lumen Farbhelligkeit in Kombination mit einer 120 Zoll 16:9 CouchScreen sollte z.B. eine Raumhelligkeit von 160 Lux möglichst nicht überschritten werden. Sollte der Raum – warum auch immer – einmal nicht auf den empfohlenen Richtwert abgedunkelt werden können bzw. sollen, so bedeutet dies, dass die Darstellungsqualität eingeschränkt ist und z.B. Inhalte mit vielen dunklen Bildpassagen nicht mehr so brillant dargestellt werden können. Zudem wird man in hoher Umgebungshelligkeit auf den hellen Dynamik Modus des Projektors zurückgreifen müssen, so das die Darstellung soweit kein entsprechender Farbfilter auf das Objektiv aufgesetzt wird, zumeist farbstichig wird.

In dem nachfolgenden Videoclip zeigen wir beispielhaft eine 90 Zoll CouchScreen Leinwand bei über 350 Lux Raumhelligkeit in einem Wintergarten mit 270° Verglasung in Kombination mit einem Panasonic PT AT6000E im Dynamik-Modus (daher der Grünstich im Bild) – ohne Farbfilter:

Wie im Clip gut zu erkennen ist, zeigen die Weißflächen den Grünstich vom Dynamik Modus; diesen könnte man durch einen Farbfilter korrigieren. Weiterhin ist es abschätzbar, dass bei großflächig dunklen Szenen es dem Gehirn schwerer fallen wird, die dunklen Passagen noch als dunkel wahrzunehmen. Bei großflächig hellen bzw. farbigen Bereichen (wie z.B. bei Motorsport- oder Fußballübertragungen) kann aber auch in so hoher Helligkeit noch Sehvergnügen aufkommen. Dennoch empfehlen wir durch Jalousien, Vorhänge, etc. die Raumhelligkeit lieber auf max. 8% der Farbhelligkeitsleuchtdichte des Projektors zu reduzieren, um einen wirklich kontrastreichen Sehgenuss erzielen zu können.

Kontrastreiche Projektionsergebnisse lassen sich in noch hellerer Umgebung mit Hellraumleinwänden erzielen. Mit Gain 18 Hellraumleinwänden können in Präsentationsräumen kontrastreiche Darstellungen bis ca. 600 Lux Raumhelligkeit realisiert werden (z.B. bei 3m Bildbreite mit ca. 5500 ANSI Lumen). Mit Gain 26 Hellraumleinwänden können in Kombination mit 15.000 ANSI Lumen LCD Projektoren (beides auf Mietbasis für Veranstaltungen bei uns verfügbar) sogar bei bis über 2000 Lux Raumhelligkeit gut leserliche und kontrastreiche Projektionsergebnisse realisiert werden.